Das Ingenieurbüro EST unterstützt das befreundete Künstlerkollektiv GÆG (Thomas Huber & Wolfgang Aichner) seit Jahren bei der Verwirklichung deren Projekt mit Rat und Tat. Uns macht es Spaß über die Grenzen der üblichen Anforderungen hinauszudenken und im Zusammenarbeit mit den Künstlern neue Horizonte (und Wege dahin) zu entdecken.

 

Dabei reicht die Unterstützung von der Konzeption einfacher Mechanik [„Solarradler“ (1995) und „Move“ (1997)] über die Auswahl und Bereitstellung transportabler Stromversorgung zur Versorgung von Kameras und Kommunikation in entfernten Orten [„iceflower" (2000), „spor“ (2005) und „passage“ (2011)] bis zu hochkomplexen Spezialentwicklungen wie die mobilen, auf dem Rücken getragenen Windkraftanlagen inkl. kleinteiliger Speichertechnik und späterer Bereitstellung von 230V in „powerwalk“ (2013), die Beleuchtungstechnik in überdimensionierten Schreibtischlampen entlang des Polarkreises „circlelights“ (2002) oder einer interaktiven, durch Brennstoffzellen versorgte Uhr in „undendlich“ (2021).

 

Gemeinsam mit dem kongenialen Programmierer und IT-Systemdesigner Georg Oechsler aus Miesbach, der für Apps, Daten, GPS und HTML zuständig ist, entstehen Teile der Projekte in unserem Büro bzw. der zugehörigen Garage.

 

Wir wünschen den beiden Künstlern Thomas Huber und Wolfgang Aichner viel Erfolg mit deren aktuellem Projekt „undendlich“ (2021)!

 

Projekte

In all unseren Kunst-Sponsoring Projekten haben wir eine ultraleichte, mobile, autarke Energieversorgung für Video, IT und Kommunikation installiert.

Est GmbH Kunst-Sponsoring Und Endlich 2021
Est GmbH Kunst-Sponsoring Powerwalk 2013
Est GmbH Kunst-Sponsoring Passage 2011
Est GmbH Kunst-Sponsoring Circlelights 2002
Est GmbH Kunst-Sponsoring Iceflower 2000

Sie planen ein Projekt?

Jetzt anfragen