Durch unsere profunden Kenntnisse sowohl in der Bauphysik als auch der Anlagentechnik und der Blowerdoor-Meßtechnik entstehen EnEV-Nachweise bei uns nicht als Papiertiger, sondern stellen individuelle optimierte und praxiserprobte Energiekonzepte dar.

Ein historisch besonders weitreichender Ansatz für Niedrigstenergiegebäude (der allerdings durch die steigenden Anforderungen der EnEV in den nächsten Jahren energetisch ohnehin erreicht wird) ist das Passivhaus. Der Begriff wurde durch das Passivhausinstitut in Darmstadt geprägt und bezeichnet Gebäude mit einem Heizenergiebedarf von weniger als 15 kWh/m² im Jahr.

Wir unterstützen den Architekten oder Bauherren mittels Tauwasserberechnungen (statisch mittels Glaser-Verfahren, dynamisch mittels WUFI-Simulationen), Berechnungen von Wärmebrücken (2D und 3D), Gutachten zur Schimmelpilzwahrscheinlichkeit, Beratungen zur Aufstellung von Luftdichtheitskonzepten und Luftdichtheitsmessungen (siehe Blower-Door-Messungen).

Die Blower-Door-Messung (Luftdichtheitsprüfung) ist ein normiertes Qualitätssicherungsverfahren zur Prüfung der Luftdichtheit von Gebäuden. EST verfügt über mehrere Messsysteme und führt die Messungen neutral und unabhängig durch eigene, zertifizierte Messingenieure (Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen FLiB) durch.

Die Infrarot-Thermografie ermöglicht die bildhafte Darstellung von Wärmeverlusten und Luftundichtheiten an Gebäuden. Unsere Messungen werden durch einen eigenen, zertifizierten Messingenieur und mit hochauflösender Langwellen-IR-Kamera durchgeführt.

Denkmalgeschützte Gebäude sind ein wichtiger Bestandteil unserer kulturellen Identität und sind von den Anforderungen der EnEV ausgenommen. Eine profunde Energieberatung ist für eine schadensfreie (Um-)Nutzung unerlässlich. EST ist zertifizierter Energieberater im Denkmal (DENA/Vereinigung der Landesdenkmalämter VDL und der WTA)

Sie planen ein Projekt?

Jetzt anfragen